MANGANIN®
(Werkstoff 2.1362)

isabellenhuette.jpg 


Merkmale und Anwendungshinweise

Die von der Isabellenhütte entwickelte Präzisions-Widerstandslegierung MANGANIN® zeichnet sich besonders aus durch einen kleinen Temperaturkoeffizienten des elektrischen Widerstandes zwischen 20 und 50 °C mit parabelförmigem Verlauf der R(T)-Kurve, eine hohe Langzeitstabilität des elektrischen Widerstandes, extrem niedrige Thermokraft gegen Kupfer und gute Verarbeitbarkeit. Aufgrund dieser Eigenschaften ist MANGANIN® der klassische Werkstoff zur Herstellung von Präzisions-, Standard- und Shunt-Widerständen. MANGANIN® dient als Basis für die Herstellung von ISA-PLAN®- und ISA-WELD®-Widerständen. Die maximale Anwendungstemperatur an Luft kann eine Widerstandsdrift, erzeugt durch Oxidationsprozesse, zur Folge haben. Auf diese Weise kann die Langzeitstabilität negativ beeinflusst werden und sowohl der Widerstandswert als auch der Temperaturkoeffizient des elektrischen Widerstandes können sich leicht verändern. MANGANIN® wird auch verwendet als kostengünstiges Ersatzmaterial für Silberlote zur Hartmetall-Montage.

Lieferart

MANGANIN® wird in Form von Drähten im Abmessungsbereich von 8,0 bis 0,02 mm Ø in blanker oder lackierter Ausführung geliefert. Außerdem fertigen wir Bleche, Bänder, Flachdrähte, Stäbe und Rohre.

Verarbeitungshinweise

MANGANIN® lässt sich gut verarbeiten. Die Legierung kann gelötet werden, sie entwickelt aber an Luft eine dünne Oxidschicht, die vor der Verarbeitung entfernt werden muss. Mit einem passenden Flussmittel ist MANGANIN® auch geeignet zum Tauchverzinnen. Zudem ist es möglich, MANGANIN® hartzulöten und zu schweißen. Widerstände aus MANGANIN® müssen zum Abbau von mechanischen Spannungen gealtert werden.